Wünsche

Die Wahlen sind für die Piraten mehr so ‚geht so‘ gelaufen. Das wissen wir alle und wir wissen auch, dass viele strukturelle und kommunikative Dinge besser laufen könnten. Und wir arbeiten dran.

Aber ich muss auch immer daran denken warum ich Mitglied der Piratenpartei bin. Warum ich das mit der Politik mache.

Vielleicht bin ich ja nicht gesellschaftstauglich, aber ich schaffe es einfach nicht mich der allgemeinen Lethargie anzupassen. Ich bin gelinde gesagt entsetzt, welche Politik Deutschland sich nun gewählt hat. Die reine ‚es ändert sich doch eh nichts‘-Politik. Deutschland meckert über die Politik. Deutschland meckert, dass eh nur ‚die da oben‘ entscheiden. Und…. Deutschland wählt die CDU!

Großartig!

Ich wünsche mir ja eine Gesellschaft die offener ist als diese. Eine, in der eine Politik möglich ist, die traditionelle Rollenbilder nicht bevorzugt. Die Canabis nicht krmininalisiert (auch wenn ich das selber garnicht konsumiere). Die allen formen von Lebenspartnerschaften die gleichen Rechte zugesteht. Die ein bedingungsloses Grundeinkommen möglich macht und somit prekäre Lebenssituationen beendet.

Manchmal frage ich mich: Ist unsere Gesellschaft noch nicht so weit? Neue Lebensmodelle werden skeptisch beäugt. Allenfalls als Kuriosität, wenn nicht als Ärgernis.

Und ja, dann ist da immer die Frage nach dem Geld. Nicht nach der Sinnhaftigkeit. „Was kostet es?“ statt „Wie sinnvoll ist es?“

Es wäre toll, wenn wir Piraten uns in diese verkrusteten Denkmuster hacken könnten. Indem wir Dinge transparenter machen. Indem wir sie nachvollziehbarer machen. Wenn wir verständlich machen, wie der Staat funktioniert, wenn wir für bessere politische Bildung kämpfen. Wer versteht, wie die Dinge stehen, der versteht vielleicht auch, dass sie sich ändern müssen. Und wählt nicht mehr Merkel.

Können wir damit bei den Kommunalwahlen bitte weiter machen? Wir haben schließlich in den Landtagen schon damit bekonnen. Das wünsche ich mir.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wünsche

  1. Jan Richter schreibt:

    Kommunalparlamente dürfte durchaus erreichbar sein.
    Aber nur wenn wir ein sehr schwieriges Thema angehen. Und zwar das Themen statt Köpfe.
    Gerade im Gemeinde und Stadtratswahlkampf ist es ein Themen durch Köpfe.

    Für den Kommunalwahlkampf brauchts Leute die schon in gewisser Weise erfolgreich sind. Gerade auf lokaler ebene ist es so das eher jemand geglaubt und vertraut wird der Gewisse erfolge vorweisen kann.
    Also im Lokalwahlkampf müssen die Techies nach vorn, am besten die, welche eine Firma haben.

    Reine Visionäre sind leider nicht gern gesehn, (legendäres Schmidtzitat )

  2. Armin schreibt:

    Ich arbeite daran, deinen Wunsch zu erfüllen 🙂

  3. Christian schreibt:

    Wir sind heute noch nicht bereit für ein Bedingungsloses Grundeinkommen. Das merke ich immer wieder, wenn bei Gesprächen über die Piraten das BGE als wichtiger Grund genannt wird, uns nicht zu wählen.
    Viele schauen nur auf ihre Vorteile. Ich wurde gefragt, warum ich als Selbstständiger nicht die CDU gewählt habe. Ich finde das schrecklich! Es ist in der Öffentlichkeit vollständig akzeptiert, dass Parteien Klientelpolitik betreiben. Ich wähle aber nicht nach dem größtmöglichen Vorteil für mich oder mein Unternehmen.
    Und jeder vernünftige Mensch sollte auch so entscheiden, die Realität sieht leider anders aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s