Michelinmännchen – Über Fatshaming

Auf Facebook schrieb kürzlich jemand, man müsse sich nicht über Fatshaming aufregen. Also darüber, dass ‘dickere‘ Menschen diskriminiert und beleidigt werden. Man müsse sich eben in seinem Körper wohl fühlen und dann sei alles gut.

Ich gebe diesem Menschen insofern Recht, dass es natürlich toll ist, wenn man sich wohl in seiner Haut fühlt. Ich fühle mich zum Beispiel total wohl in meiner Haut und bin mit mir im Reinen. Aber das macht Diskriminierung nicht weniger schlimm. Und es macht echt nicht weniger schlimm, wenn Menschen ein schlechtes Gefühl eingeredet wird und ihr Selbstbewusstsein zerstört wird.

Und weil das so ist möchte ich kurz eine kleine Begebenheit erzählen, die ich vorhin im Supermarkt erlebte.

1. Vor mir standen zwei junge Mädchen an der Kasse. Sie wollten wohl schnell noch was zum Vorglühen kaufen und später auf unsere Dorfkirmes und debattierten über die Outfits zum Ausgehen. Die eine schlug vor die Freundin könne ja eine kurze Hose anziehen, es sei ja schließlich warm. Die andere antwortete, das könne sie unmöglich tun, sie sei ja viel zu fett.

Fett. Sie hatte vielleicht Hosengröße 36, oder maximal 38. Sie war total schlank! Also nicht ungesund dürr, sondern hatte eine wirklich tolle Figur!

Wer macht solchen Mädchen eigentlich so das Selbstbewusstsein kaputt und redet ihnen ein, dass sie zu dick seien?

2. Hinter mir standen derweil einige Männer so in meinem Alter an. So Typ Macho. Da guckt der eine seinen Kumpel an, die beiden sehen mich an, und der eine sagt „Ja, Michelinmännchen…“ Und meinte mich.

Ja, ich kann so Typen kalt ins Gesicht lächeln und sie können meinem Blick niemals standhalten. Das ist immer so.

Aber was gibt ihnen das Recht? Was gibt ihnen das Recht mich so zu beleidigen? Darf man das? Darf man Leute, die nicht den propagierten Idealmaßen entsprechen einfach so beleidigen?

Das ist genau der Punkt. Ja klar, ich fühl mich gut in meiner Haut. Ich hab einen eigenen Style und Personality. Ist so! Ich fühle mich heute wohler mit mir selbst denn je. Solche Beleidigungen treffen mich nicht. Aber ich höre sie und ich will nicht reaktionslos verhallen lassen, dass sowas Tag für Tag Menschen passiert. Mir passiert. Es ist verdammt noch mal Unrecht!

Leute, die weniger selbstbewusst sind als ich, werden von den falschen Schönheitsidealen, die uns H&M und GNTM verkaufen, kaputt gemacht. Ich will das nicht mehr! Nicht die Figur macht Menschen schön, sondern ihr Charakter!

 

Frühere Blogposts über Fatshaming:

http://fraumaja.tk/du-bist-zu-fett-ein-rant/

http://fraumaja.tk/das-mit-den-idealenmasen-ein-rant/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feminismus, Toleranz, Weltbilder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Michelinmännchen – Über Fatshaming

  1. r.o.p schreibt:

    Recht haste.

  2. Pingback: Froschs Blog: » Im Netz aufgefischt #163

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s