Gezogene Waffen? Sagt mal, hackts?

Diese Woche erschien auf Zeit.de ein bemerkenswerter Artikel darüber, dass es Stimmen gibt, Polizisten sollten im Dienst öfter ihre Waffen ziehen. [1]
Beispielsweise wenn Autos kontrolliert werden, sollten Polizisten mit gezogener Waffe die Situation sichern, die Waffe solle in der ‚offensiven Waffenhaltung‘ gezogen und auf den Boden gerichtet sein.

Meine Schwester hat diese Aussicht mit einem Satz sehr gut auf den Punkt gebracht: „Wenn ich angehalten werde, und jemand steht da mit gezogener Waffe, da würde ich doch anfangen zu heulen, oder du pisst dir vor Angst in die Hose!“

Ja stimmt, eine gezogene Waffe ist in Deutschland nicht normal. Eine gezogene Waffe bedeutet Gefahr! Und ich bin froh, dass das so ist!

Tatsächlich kann ich mich nur an eine Situation erinnern, in der ich Polizisten gesehen habe, die Schusswaffen tatsächlich in der Hand hatten. Und das war vor ein paar Jahren, als ein bewaffneter Mann einen Bus mit Schülern meiner damaligen Schule in seine Gewalt gebracht und einige Schülerinnen in ein Haus in meiner Nachbarschaft verschleppt hatte. [2]  Als das Haus dann gestürmt wurde, standen auch Polizisten mit gezogenen Waffen an der Straßensperre. Das war ein mulmiges Gefühl, aber da war eben auch Gefahr im Verzug!

Aber ganz ehrlich, ich möchte nicht in einem Staat leben, in der du von deiner Polizei mit vorgehaltener Schusswaffe kontrolliert wirst.

Am Anfang würde man vermutlich wirklich noch Angst kriegen und so reagieren, wie meine Schwester das prophezeite. Aber dann würde es vermutlich normal werden.

Diese Entwicklung ist wieder ein Baustein mehr hin zu einem Szenario, in der normale Menschen unter Generalverdacht gestellt werden, in der Überwachung ausgebaut wird, in der man Abstriche in der eigenen Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum machen muss, weil ein diffuser Sicherheitsbegriff umgesetzt werden soll.

Und ich kann nur sagen: Ich will das nicht!

[1] http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-08/polizei-schiessen-offensive-waffenhaltung

[2] http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/geiselnahme-in-ennepetal-spezialkraefte-befreien-vier-maedchen-1234933.html 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Demokratie, Piraten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s